Meine Thailand Reise

Thailand ist nicht nur Phuket. Wer Urlaub in Thailand verbringen möchte, der kann ein Land mit einer vielschichtigen Kultur, unglaublichen Naturgegensätzen und tollen Menschen besuchen. Phuket ist zwar bei westlichen Touristen allseits bekannt, doch das Land hat weit mehr zu bieten als nur schöne Strände. Die hingegen sollten keinesfalls außer Acht gelassen werden.

Die Anreise nach Thailand

Die Anreise nach Thailand erfolgt in aller Regel über Bangkok. Die Hauptstadt des Landes ist Drehkreuz für diverse Inlandsflughäfen. Der Flug von Frankfurt nach Bangkok dauert in der Regel gute 10 Stunden. Doch auch Phuket, was wesentlich weiter im Süden liegt, verfügt über einen direkt ansteuerbaren Flughafen. Hierhin dauert der Flug gute 12 Stunden. Wer also die Vielfalt thailändischer Strände genießen möchte fliegt gleich nach Phuket. Wer eine Millionenmetropole und den Norden Thailands besuchen möchte nutzt den Flughafen in Bangkok. Flüge nach Thailand sind normalerweise sehr günstig. Gerade in den touristischen Hochzeiten gibt es jede Menge Sonderangebote. Doch auch außerhalb dieser Zeiten fliegt man für Preisen zwischen 500 und 800 Euro hin und zurück. Ansonsten lässt sich Thailand natürlich auch auf dem Land- oder Wasserweg erreichen. Hierfür hält man sich für gewöhnlich in den Nachbarländern auf. Von Laos aus gibt es über den Mekong diverse Möglichkeiten mit Schnellbooten oder auch langsamen Booten nach Thailand zu reisen. Von Kambodscha aus gibt es diverse Grenzübergänge wie z.B. in Poipet, der sich gerade mit Blick auf eine kurze Reisezeit nach Bangkok anbietet.

Finde den besten Flug!

SKYCHECK

 

Ausflugsziele in Thailand

Ausflugsziele Nummer 1 sind sicher in erster Linie die wunderschönen Strände Thailands in der Region um Phuket. Besonders hervorzuheben sei dabei Ko Samui. Doch auch südlich von Bangkok gibt es auf den Inseln Ko Sichang, Ko Phai und Ko Lan einsame Strände, die vor Schönheit kaum zu überbieten sind. Hier gibt es auch jede Menge Hotels und kleine Strandhütten, die sich sehr günstig mieten lassen und an denen man gern mehrere Tage oder Wochen verbringen könnte. Während in Phuket der Tourismus keine Grenzen kennt, sind besagte Inseln eher unbekannt bei ausländischen Touristen und deshalb auch weniger überlaufen.

Wer sich die thailändischen Wälder anschauen möchte, auf Elefanten reiten will, Trekkingtouren machen möchte oder einfach das „andere“ Thailand kennen lernen will, der setzt sich in den Zug nach Chiang Mai. Die Großstadt im Norden Thailands ist Ausgangspunkt für jegliche Abenteuerreisen. Erste Anlaufstelle für alle, die nicht gerade Action pur wollen, ist zum Beispiel der Tempel in Wat Phrathat Doi Suthep. Der komplett goldene Tempel ist ein wahres Highlight in der Tempelvielfalt, die Thailand zu bieten hat.

Von Chiang Rai (ebenfalls eine nördliche Großstadt) aus, lassen sich Reisen nach Laos oder Myanmar (Burma oder Birma) antreten. Die Stadt selbst ähnelt anderen thailändischen Städten. Durch ihre nördliche Lage in direkter Nähe zu den beiden angrenzenden Ländern eignet sie sich jedoch aus guter Ausgangspunkt für einen Besuch der beiden anderen Staaten.

Die Metropole Bangkok mit ihren über 8 Millionen Einwohnern ist ohnehin absolutes Muss beim Thailandbesuch. Jedem Touristen zu empfehlen ist ein Gang über die weltberühmte Khaosan Road, die Haupteinkaufsstraße Bangkoks. Hier findet sich alles, was das Herz begehrt. Jegliches auch nur im entferntesten vorstellbares Essen wird feil geboten. Der Night Market auf der Straße lässt im Dunkeln das besondere Flair dieser niemals schlafenden Stadt spüren. Die Khaosan Road liegt im Herzen Bangkoks. Rund um die Innenstadt gibt es diverse Tempelanlagen, die nur auf Grund ihrer puren Schönheit besucht werden sollten. Der Große Palast, der Arun Tempel oder Wat Chakrawat sind nur ein kleiner Teil dessen, was man gesehen haben muss.


Ein Tipp für alle Bangkokbesucher: Touristen werden häufig von Einheimischen angesprochen, die einem erzählen, dass diese und jene Sehenswürdigkeit heute geschlossen hat. Statt dessen würde besagter Einheimischer etwas anderes empfehlen. Die Empfehlung entpuppt sich nur allzu oft als Verkaufsladen für irgendwelchen Plunder. Fallen Sie nicht darauf herein, sondern besuchen Sie die Sehenswürdigkeit, die Sie besuchen wollten. Wenn nicht irgendetwas Gravierendes vorgefallen ist, haben Tempel und Co. sicher geöffnet.

Übernachtungsmöglichkeiten in Thailand

Thailand ist das perfekte Land für kurzfristige Übernachtungen. Es lassen sich an jeder Ecke Möglichkeiten finden zu schlafen. Hostels und Hotels, Gästehäuser und private Pensionen. Alles ist in allen Kategorien auffindbar. AirBnB ist eine Möglichkeit Unterkünfte zu finden. Doch wer vor Ort einfach in ein Reisebüro geht wird ganz sicher ebenfalls fündig. Der Standard reicht von sehr schlecht bis absolut hervorragend. Doch der Preis ist nicht zwangsläufig ausschlaggebend. Thailand ist insgesamt ein sehr günstiges Land. So müssen Sie sich nicht wundern, wenn eine Unterkunft extrem billig erscheint und am Ende des Tages dennoch ein absolut hervorragendes Niveau hat.

Mein Tipp: AirBnB Reiseguthaben geschenkt bekommen >>> Hier klicken <<<

Fazit zum Urlaub in Thailand

Wenn es in Thailand nicht gerade mal wieder einen Putsch gibt ist es ein wundervolles und sicheres Reiseland. An den Grenzen zu Myanmar sollte aufgepasst werden, da es dort auf Grund der Vergangenheit Myanmars immer wieder zu Auseinandersetzungen kommt.

Bangkok ist nicht gefährlicher oder ungefährlicher als jede andere Großstadt der Erde. Lediglich von Großdemonstrationen sollte man sich fern halten. Doch das trifft im Endeffekt auch auf Großdemonstrationen in anderen Regionen der Welt zu.

Thailand Tempelanlage

Thailand ist hervorragend mit dem Zug bereisbar. An jeder Ecke gibt es Tuk Tuks oder Taxifahrer. Busse fahren ebenfalls überall herum. Thailand ist sicher. Trekkingtouristen können problemlos durch das Land wandern, wenn sie die üblichen Sicherheitsregeln beachten.

Alles in einem ist Thailand sehr zu empfehlen. Familien werden sich wohl eher an den Stränden aufhalten. Abenteuerlustige werden sich in Richtung Norden orientieren. Das Land ist sehr günstig (zum Beispiel im Vergleich zu Kambodscha) und die Lebenshaltungskosten, sowie Übernachtungskosten sind nicht der Rede wert.

Views – 14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.