Urlaub in Catania – die schwarze Perle am Ätna

vulkan urlaub catania

Reif für die Insel? Der Winter 2015/2016 war lang und grau. Das Wetter schlug nicht nur mir auf die Seele. Als ich an jenem Februartag in Frankfurt im Flughafen stand, aus dem Panoramafenster blickte, trieben kleine weiße Flöckchen umher. Die Maschine der Alitalia wurde betankt. Eine Stunde später hob sie ab, mit mir an Bord. Ab in den Süden, ab in die Sonne.

In Rom musste ich umsteigen. Bei unserem Weiterflug waren leider wieder Wolken unter uns. Aber ich erlebte den schönsten Sonnenuntergang, den ich jemals sehen durfte. Und dann, wir befanden uns schon im Landeanflug, tauchte diese Wolkenformation auf, höher als die anderen, aufgetürmt wie ein Atompilz. Der Ätna. Eine halbe Stunde später landeten wir in Catania. Wärme und der würzige Duft von Pinien empfing mich.

Orangen aus Sizilien

Catania

Catania ist die zweitgrößte Stadt Siziliens. Sie gilt mit ihrem Hafen als Industriezentrum und ist noch nicht touristisch überlaufen. Dabei hat die Stadt viel zu bieten. So gehört sie zu den Städten des Val di Noto, die nach einem Erdbeben 1693 im spätbarocken Stil wieder aufgebaut wurden. Sie gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Die Geschichte Catanias reicht bis etwa 700 vor Christus zurück. Über 2.500 Jahre Geschichte haben ihre Spuren hinterlassen. Ich habe mir in den folgenden Tagen einige davon angesehen.

Hafen Catania
Hafen Catania

Ausflug mit „Go-Etna“

Die Jeeptour auf den Vulkan Ätna hatte ich bereits im Vorfeld über go-etna.de gebucht. Sie war für mich der Höhepunkt dieses Urlaubs. Francesco und der Fahrer holten mich am Hotel ab. Mit mir nahmen noch ein Paar mittleren Alters und ein junges Pärchen aus Norditalien an dem Ausflug teil. Die Touren sind für Menschen jeden Alters geeignet. Durch die kleine Gruppe war auch die Atmosphäre sehr persönlich. Francesco konnte auf unsere Fragen individuell eingehen und erzählte auch einiges über sich. Er ist als Kind mit seinen Eltern nach Deutschland und als Erwachsener nach Sizilien zurückgekehrt. Zusammen mit Freunden hat er den Tourenservice aufgebaut. Ohne Hilfe, betonte er. Dabei zeichnete er Anführungszeichen mit den Fingern in die Luft. Ich hatte im Vorfeld genug über die Cosa Nostra in Sizilien gelesen, um das entsprechend zu deuten. Immer öfter weigern sich junge Unternehmer Schutzgeld zu zahlen. Schon allein deswegen finde ich Go-Etna unterstützenswert. Aber natürlich auch wegen des beeindruckenden Ausflugs, teils offroad mit dem Jeep hinauf auf den Ätna. Bei Spaziergängen beeindruckte uns Francesco mit seinem Fachwissen und seiner unterhaltsamen Art zu erzählen.

Abschied

Viel zu schnell waren die Tage vorbei. Ich saß erneut im Flugzeug, hatte Tränen in den Augen. Wir hoben ab, ich warf einen letzten Blick auf Catania, den majestätischen Ätna. Die Farben, die Düfte, ich schwor mir, wiederzukommen.

Fazit:

Ich bin wieder zurückgekommen. Nicht nur einmal. Catania und ganz Sizilien ist nicht nur eine, sondern viele Reisen wert. Allerdings werde ich das nächste Mal nicht mehr von Frankfurt, sondern von Stuttgart fliegen. Eurowings bietet von Stuttgart Direktflüge an. Das lästige Umsteigen entfällt. Und wenn man Gutscheine und Rabatte nutzt, ist der Flug richtig günstig.

Views – 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.